Login für Fachkreise

Zugriff auf Fachinformationen und Serviceangebote mit DocCheck® oder Schwabe-Login

Jetzt informieren
 
 

Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG – ein Familienunternehmen mit Tradition!

Wie alles begann…

Präparate aus der Frühzeit von Dr. Willmar Schwabe
Begonnen hat die Geschichte unseres Unternehmens im Jahr 1866, als der damals 26-jährige Apotheker Dr. Willmar Schwabe in Leipzig eine „Fabrikationsstätte für die Zubereitung von Arzneimitteln“ gründete. Sein Ziel war die Erforschung und standardisierte Herstellung hochwertiger pflanzlicher Zubereitungen – und das blieb bis heute so.
Dr. Willmar Schwabe legte den Grundstein für die wissenschaftliche Erforschung und kontinuierliche Verbesserung pflanzlicher Arzneimittel-Zubereitungen. Er gründete ein eigenes Institut, um pharmazeutische Leitlinien festzulegen und sowohl analytische Verfahren, als auch neuartige Kontrollen der Zwischen- und Endprodukte unserer Phytopharmaka zu entwickeln.
Als der Gründer im Jahr 1917 starb, baute sein Sohn, der Apotheker und Hofrat Dr. Willmar Schwabe, das Werk im Sinne seines Vaters weiter aus. Unter seiner Leitung wurden die Vorläufer der heutigen chromatographischen Analytik eingeführt: die Kapillar-Analyse und Kapillarlumineszenz-Analyse.
Nach dem frühen Tod des Hofrats im Jahr 1935 übernahmen die beiden Brüder, der Arzt und Apotheker Dr. Willmar Schwabe sowie der Apotheker und Diplom-Kaufmann Dr. Wolfgang Schwabe, die Leitung des Unternehmens. Ab 1940 begannen sie, neben homöopathischen Präparaten verstärkt auch pflanzliche Arzneimittel herzustellen. Bereits 1878 hatte der Firmengründer die "Hamamelis-Salbe-Schwabe" entwickelt und 1943 wurde das erste Präparat mit Weißdorn-Extrakt zur Verbesserung der nachlassenden Herzfunktion eingeführt.

Neuanfang in Karlsruhe

Im neuen Werk in Karlsruhe-Durlach widmete man sich ab 1945 verstärkt der Forschung. Mit der Gründung der Deutschen Homöopathie-Union (DHU) im Jahr 1961 entstanden zwei getrennte Arbeitsbereiche: Die DHU ist für die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb der homöopathischen Arzneimittel zuständig, das Unternehmen Dr. Willmar Schwabe Arzneimittel widmet sich der Forschung und Entwicklung von pflanzlichen Arzneimitteln (Phytopharmaka), die den Kriterien der Schulmedizin gehorchen.

Durchbruch bei Ginkgo-Arzneimitteln

Die neueste Entwicklung bei Ginkgo-Arzneimitteln: Tebonin® konzent 240mg mit 240 mg Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761®
Nach langjähriger chemischer und pharmakologischer Forschung und erfolgreichen klinischen Prüfungen brachte Dr. Willmar Schwabe Arzneimittel 1965 mit Tebonin® das erste Ginkgo-Arzneimittel als völlig neues therapeutisches Konzept auf den Markt.
Die Erwartungen wurden mehr als erfüllt und die Bedeutung des Arzneimittels ist von Jahr zu Jahr gestiegen. Inzwischen ist seine Stellung in der Therapie bei nachlassender mentaler Leistungsfähigkeit längst gesichert.
Der in Tebonin® enthaltene Ginkgo-Spezialextrakt EGb761® gilt heute als der weltweit am besten erforschte und dokumentierte Pflanzenextrakt. Die ausgezeichneten Daten hierzu haben Schwabe internationale wissenschaftliche Anerkennung verschafft.

Die vierte Familiengeneration

In den Jahren 1976 und 1977 übernahmen der Diplom-Biochemiker Dr. Klaus-Peter Schwabe und der Diplom-Kaufmann Dr. Wolf-Dietrich Schwabe als Geschäftsführer die Leitung des Unternehmens. Beide sind heute im Beirat und im Vorstand der Familienstiftung aktiv. In den 1980er und 1990er Jahren formierte sich Dr. Willmar Schwabe Arzneimittel durch Firmengründungen sowie Erwerb und Beteiligungen zu einer weltweit agierenden Unternehmensgruppe.
Heute beschäftigt die Schwabe-Gruppe weltweit 3200 Mitarbeiter, davon etwa 700 bei Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG in Karlsruhe.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir stellen ein

  • (Junior) Specialist Online (m/w)
  • Mechatroniker / Industriemechaniker (m/w)
  • Mitarbeiter (m/w) Qualitätssicherung