Login für Fachkreise

Zugriff auf Fachinformationen und Serviceangebote mit DocCheck® oder Schwabe-Login

Jetzt informieren
 
 

Depressionen ernst nehmen und behandeln!

Hören Sie in sich hinein: Fühlen Sie sich lustlos, niedergeschlagen und traurig? Dann tun Sie etwas gegen Ihre depressive Verstimmung! Der erste Schritt ist, die Probleme zu erkennen und ernst zu nehmen. Ihre Beschwerden sind nicht eingebildet und Sie können sich nicht einfach mal zusammenreißen, dann ist es schon wieder gut… Aber Sie sollten etwas unternehmen!
Wahrscheinlich handelt es sich nur um eine vorübergehende leichte depressive Verstimmung. Bei leichten bis mittelschweren depressiven Verstimmungen sind nicht immer starke Medikamente und eine zeitaufwändige Psychotherapie nötig – oftmals können schon pflanzliche Arzneimittel mit Johanniskraut-Extrakt wie Neuroplant® AKTIV helfen, um Ihre Lebensfreude und Energie wiederherzustellen! Neuroplant® AKTIV erhalten Sie rezeptfrei in der Apotheke.

Ziele der Therapie: mehr Lebensfreude und inneres Gleichgewicht

Was sind die Ziele einer Behandlung von depressiven Verstimmungen? Kurzfristig sollen Sie von Ihren Ängsten, Sorgen, den seelischen und körperlichen Beschwerden befreit werden. Mittelfristiges Ziel ist, dass Ihre Lebensfreude zurück kommt, Sie wieder mehr Energie verspüren und sich Ihre Stimmung bessert. Dies erreicht man mit den gängigen Medikamenten – wie Johanniskraut-Extrakt – nach mehreren Wochen. Langfristig gilt es, Ihr inneres Gleichgewicht dauerhaft zu stabilisieren.

Medikamente gegen Depressionen

Die Ursache depressiver Verstimmungen liegt in einem biologischen Ungleichgewicht in den Nervenzellen des Gehirns. Bestimmte Botenstoffe (Neurotransmitter), die für die Signalübertragung zwischen den Nervenzellen notwendig sind, finden sich bei depressiven Verstimmungen in zu geringer Menge. Und genau da setzen Arzneimittel gegen Depressionen (so genannte Antidepressiva) ein - sowohl chemisch-synthetische als auch pflanzliche Johanniskraut-Präparate wie Neuroplant® AKTIV: Sie wirken auf die Botenstoffe Serotonin, Dopamin und Noradrenalin. So hemmt der Wirkstoff Hyperforin im Johanniskraut die Rücknahme dieser Neurotransmitter, damit sie im Raum zwischen den Nervenzellen, dem synaptischen Spalt, weiterhin zur Verfügung stehen. Dies verbessert die Signalübertragung der Nervenzellen und hilft ihnen dabei, ihr inneres Gleichgewicht wieder herzustellen!
Bitte beachten Sie:
  • Bei leichten bis mittelschweren depressiven Verstimmungen helfen Ihnen pflanzliche Präparate mit Johanniskraut-Extrakt wie Neuroplant® AKTIV 
  • Bei schweren Depressionen sind chemisch-synthetische Antidepressiva nötig!

Lesen Sie hier weiter: